Lektorat

Seit 2017 arbeitet Lisa Kärcher als freischaffende Lektorin u.a. für den Braumüller Verlag in Wien, wo sie vor allem Romane, aber auch Sachbücher betreut.

Auch verlagsunabhängig begleitet sie AutorInnen und DramatikerInnen projektweise in ihren Schreibprozessen und  betreut die Arbeit am Manuskript auf dem Weg zu einer Uraufführung bzw. Veröffentlichung.

Als Dramaturgin ist sie an der Bühnenadaption von Prosastoffen beteiligt und betreut Scriptwriting-Prozesse bei Stückentwicklungen.

Von 2009 bis 2016 arbeitete Lisa Kärcher als Lektorin und Dramaturgin für den Thomas Sessler Verlag in Wien, wo sie vor allem für die Bereiche Neue Dramatik und Jugendtheater zuständig war. Sie betreute die Werke junger AutorInnen wie Petra Maria Kraxner, Mario Wurmitzer, Stephan Lack und Jérôme Junod. Weiters arbeitete sie in diesem Zusammenhang mit AutorInnen wie Dimitré Dinev, David Schalko, Daniel Kehlmann, Thomas Glavinic, Judith Taschler, Stefan Vögel, Peter Turrini, Silke Hassler u.a. zusammen.

Als freiberufliche Lektorin und Texterin arbeitet Lisa Kärcher mit verschiedenen Textsorten – sie erstellt, lektoriert und überarbeitet u.a. Online-Inhalte, Einreichungen um Fördermittel (insbesondere im Kulturbereich) sowie Promotion-Texte und Presseaussendungen.

An der Universität Hamburg lektorierte sie wissenschaftliche Publikationen am Institut für Slavistik und war studentische Mitarbeiterin der Forschergruppe Narratologie. Auf Anfrage lektoriert Lisa Kärcher gern auch wissenschaftliche Artikel bzw. Abschlussarbeiten und berät bei deren sprachlicher Ausarbeitung.

Braumüller Verlag
Thomas Sessler Verlag
ineedlovers.com